deen

Garantiert auf dem Laufenden bleiben

Damit Sie garantiert auf dem Laufenden bleiben, möchten wir Sie bitten unsere Absenderdresse news(at)wachendorff.de als „sichere Adresse“ in Ihre persönliche Whitelist aufzunehmen.

Denn manchmal finden sich beim Blick in die Spams bzw. Junk-Mails auch E-Mails von bekannten Absendern, die nicht in den Junk-Ordner gehören. Wie z. B. unser monatlicher Newsletter.

Bitte beachten Sie:
Die folgenden Anleitungen beziehen sich auf das E-Mail-Programm Outlook von Microsoft.
Andere E-Mail-Anbieter verwenden aber sehr ähnliche Einstellungen.

Fall 1: Im Vorfeld ausschließen, dass unser monatlicher Newsletter im Junk-Ordner landet

Wenn Sie sichergehen möchten, dass unsere monatlichen Newsletter gar nicht erst versehentlich von Outlook als Spam eingestuft werden, dann nehmen Sie bitte folgende Einstellung vor:

  • Klicken Sie im Outlook-Start-Menü auf „Junk-E-Mail“.
  • Wählen Sie hier „Junk-E-Mail-Optionen“ aus.
  • Unter dem Reiter „Sichere Absender“ können Sie die Mail-Adressen eintragen, die niemals als Junk-E-Mail behandelt werden sollen.
Fall 2: Eine E-Mail mit unserem Monats-Newsletter liegt im Junk-Ordner

Ist unser Newsletter schon fälschlicherweise als Spam-Mail eingestuft worden und liegt im Junk-Ordner von Outlook, helfen folgende Einstellungen:

  • Rufen Sie den Junk-Ordner in Outlook auf.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die E-Mail, die Sie nicht im Spam-Ordner haben möchten.
  • Fahren Sie mit der Maus über den Punkt „Junk-E-Mail“, es öffnet sich ein weiteres Fenster.
  • Klicken Sie nun auf „Absender nie sperren“.
Noch besser: Sie aktivieren „Domäne des Absenders @example.de nie sperren“,

dann haben Sie sichergestellt, dass alle Mails aus dem Hause Wachendorff (@wachendorff.de) zuverlässig in Ihrem persönlichem Posteingang landen und die Kommunikation mit uns wirklich reibungslos läuft. Vielen Dank!